ROTTSTR5 Theater!

ROTTSTR5 / FOLKWANG
Regie: Nina de la Parra
Spiel: Lady Macbeth – Karin Moog
.        Macbeth – Bernhard Glose
.        Hexe, Bote, Duncan, Banquos Geist, Macduff – Jörg Schulze-Neuhoff

Eine Hexe prophezeit dem jungen Macbeth, dass er König wird. Angezündet von seinem brennenden Ehrgeiz und seiner leidenschaftlichen Frau, Lady Macbeth, ermordet Macbeth den König Duncan – woraufhin er und seine Frau zu König und Königin gekrönt werden. Aber schmutzig bleiben die Hände vom Blut des guten Duncans, und ein feiger Mord führt zum nächsten. Gequält von Schreckensbildern stürzt Macbeth sich und seine Lady mit rasendem Wahn in einen Abgrund von Gewalt, Paranoia und Selbstüberschätzung. Macbeths Welt ist ein Todesland, wo die natürlichen Gesetze aufgelöst worden sind, wo Bäume laufen, Dolche schweben, und eine Hexe lachend um ihren Kessel tanzt.

Fein ist faul und faul ist fein.
Lauernd will ich Dunst im Nebel sein.
(1. Akt, 1. Szene)

TERMINE im ROTTSTR 5 Theater!, Bochum, Beginn: 19:30 Uhr

Sa, 08.02.14   *** P r e m i e r e ***
So, 23.02.14
Do, 06.03.14
Do, 17.04.14
Sa, 26.04.14
So, 18.05.14
Do, 12.06.14
Do, 26.06.14
Fr, 05.09.14
Sa, 01.11.14  * Shakespeare Wochen Bochum*
So, 01.02.15
Fr, 18.09.15
So, 25.10.15  *** D e r n i e r e ***

 

Lesung | Premiere Sonntag, 29. Juni 2014

Do, 21.08.14
Do, 06.11.14

mit Texten von Max Brod, Blaise Cendrars, Leonhard Frank, Ludwig Fulda, Ernst Jünger uvm.

Gelesen von Tanja Grix und Jörg Schulze-Neuhoff
Einrichtung Heike Paplewski, Maximilian Steffan
Assistenz Klara Linge, Awa Winkel
Licht und Ton Simon Krämer

»Wir als Vertreter von Wissenschaft und Kultur erheben vor der gesamten Kulturwelt Protest gegen die Lügen und Verleumdungen, mit denen unsere Feinde unsere reine Sache zu beschmutzen trachten. Unsere Feinde arbeiten jetzt mit Entstellungen und Verdächtigungen. Gegen sie erheben wir laut unsere Stimme. Sie soll die Verkünderin der Wahrheit sein.«

Die Premiere der Actionlesung Weltenbrand ist der Auftakt des mehrteiligen Projekts „1914“ des ROTTSTR 5 Theaters. Anlässlich des 100. Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkriegs werden wir uns, analog zu unseren bisherigen Reihen – ob Nach Troja, Nibelungen oder der Rom-Reihe TraumaStadt 2013 – intensiv über vielfältige Arbeiten
diesem Beinahe-Weltuntergang widmen. In der Lesung Weltenbrand treffen sich Satan und Tod erneut in ihrem Archiv um das Weltkriegs-Schachspiel mit Texten von Max Brod, Blaise Cendrars, Leonhard Frank, Ludwig Fulda, Ernst Jünger, Thomas Mann, Vernon Lee, Herbert Rikli, Rainer Maria Rilke und August Stramm zu bestücken. Der Zuschauer folgt den beiden Schauspielern Tanja Grix und Jörg Schulze-Neuhoff auf einer Gradwanderung zwischen Propaganda und Lyrik
.